Artikel
13 Kommentare

Albrecht Glaser, der Bundespräsidentschaftskandidat der AfD – Folge 298

Albrecht Glaser war jahrzehntelang Mitglied der CDU bis er 2012 die AfD mitgegründet hat. Aktuell ist er ein stellvertretender AfD-Bundesvorsitzender. Mit Albrecht geht’s um seinen Werdegang, seine Zeit in Frankfurt, Europa, Klimaschutz, genetische Minderwertigkeit à la Sarrazin und die „planmäßige Zerstörung“ Deutschlands. Außerdem: Welche Gesetze würde Albrecht als Bundespräsident nicht unterschreiben?

Das und vieles mehr in Folge 298 zur Wahl des Bundespräsidenten 2017…

Das Gespräch haben wir am 11. Februar 2017 in Berlin aufgenommen.

 

Bitte unterstützt unsere Arbeit finanziell:
Tilo Jung
IBAN: DE36700222000072410386
BIC: FDDODEMMXXX
Verwendungszweck: Jung & Naiv

PayPal ► http://www.paypal.me/JungNaiv

Fanshop ► http://fanshop-jungundnaiv.de/
(Wer mindestens €20 gibt, wird im darauffolgenden Monat in jeder Folge als Produzent gelistet)

13 Kommentare

  1. Leider machst du hier das gleiche wie alle anderen Journalisten auch, naemlich dass du einen AFD Politiker sehr viel haerter und kritischer befragst als andere Politker. Das ist durch alle Medien zu beobachten besonders z B bei Parteitagsberichterstattungen bei Phoenix.

    Antworten

    • Stimmt nicht, Jan. Es kam mir nämlich bei den Linken (Wagenknecht) auch so vor. Dein Empfinden wird daran liegen, dass du den/manchen Ausagen dieses AfD-Politikers / der Partei grundsätzlich zustimmst und denen anderer Parteien nicht. Deswegen nimmst du die kritischen Fragen an andere Politiker als nicht so gravierend wahr.
      Ich behaupte einfach mal: So gehts allen.

      Antworten

    • Leider machst du das gleiche, wie alle AFD-Fans. Du glaubst, nur weil Tilo mal ein paar Rückfragen stellt, dann ist das direkt ein Angriff. Das sieht man auch daran, dass du diesen Kommentar unter einem AfD-Interview postest und nicht unter einem Nicht-AFD-Interview. Denn das wäre ja das eigentliche Problem, dass andere Politiker nicht kritisch genug angefasst werden.

      Antworten

    • Woran machst du das fest? Er stellt natürlich andere, zur AFD passende Fragen, aber ich habe nicht den Eindruck das er härtere Fragen als beim Linken fragt.
      Und ich bin mir sicher, das er Steinmeier auch nach der Folter gefragt hätte.

      Antworten

  2. Ich muss mich Jan anschließen. Beim Thema Klimawandel, inbseondere bei der Frage nach den Abgasen der Kraftwerke, versuchst du ihm eine Falle zu stellen, nur um eine plakative Aussage zu bekommen, die er dann jedoch (das muss man ihm lassen) gekonnt pariert.
    Ich mag Eure Sendung sehr. Aber bitte versucht objektiv und unabhängig zu bleiben und nicht selbst Propaganda zu betreiben.

    Schon beim Interview mit Frau Petry stand im Thumbnail, dass sie keine Klimaschützerin sei. Im Interview aber meinte sie dann, dass der Mensch instinktiv die Natur zu schützen hat. Sprich, dass es in jedem von uns verankert ist. Dieses Verständnis von Klimaschutz geht wohl tiefer als das von vielen anderen. Lediglich an den vom Menschen geschaffenen Klimawandel glaubt sie nicht.
    Das sind aber zwei unterschiedliche Dinge.
    Also vermischt diese Sachen nicht, nur um mehr Klicks zu bekommen.
    Ich werde nicht die AfD wählen. Aber in bin für Fairness!

    Lg, Thomas

    Antworten

    • Also wenn Glaser diese Position vertritt … meine Güte, der Mann ist alt, was interessieren den schon langfristige Entwicklungen.

      Aber Frau Petry? Die promovierte Chemikerin? Die Grundlagen lernst Du nicht erst in Physikalische Chemie 1 – das hat bei der was mit bewusstem Verleugnen naturwissenschaftlichen Verständnisses zu tun.

      Antworten

  3. Ich muss mich Jan anschließen. Beim Thema Klimawandel, inbseondere bei der Frage nach den Abgasen der Kraftwerke, versuchst du ihm eine Falle zu stellen, nur um eine plakative Aussage zu bekommen, die er dann jedoch (das muss man ihm lassen) gekonnt pariert.
    Ich mag Eure Sendung sehr. Aber bitte versucht objektiv und unabhängig zu bleiben und nicht selbst Propaganda zu betreiben.

    Schon beim Interview mit Frau Petry stand im Thumbnail, dass sie keine Klimaschützerin sei. Im Interview aber meinte sie dann, dass der Mensch instinktiv die Natur zu schützen hat. Sprich, dass es in jedem von uns verankert ist. Dieses Verständnis von Klimaschutz geht wohl tiefer als das von vielen anderen. Lediglich an den vom Menschen geschaffenen Klimawandel glaubt sie nicht.
    Das sind aber zwei unterschiedliche Dinge.
    Also vermischt diese Sachen nicht, nur um mehr Klicks zu bekommen.
    Ich werde nicht die AfD wählen. Aber in bin für Fairness!

    Lg,
    Thomas

    Antworten

  4. @ Jan
    Was?! Tilo frägt nicht nach, nachdem Glaser Sätze bringt wie „(…)gewisse bioligische Konstruckte wurden mit dem berühmten begriff der Rassen lehre versehen(…)“
    Er sagt damit glasklar Die Rassenlehre sei ein biologische Konstruckt.
    Er lässt ihn weiterreden bei Sätzen wie „Intelligenz ist verrerbar, das ist wissenschaftlich bewiesen“
    Wo wird er den da hart rangenommen?

    Aber: super Interview. Genau richtig so. Man kann Nazis nicht besser bloßstellen, als wenn man sie einfach drauf los reden lässt.

    Ich mein, sich die ganze Zeit auf Wissenschaft berufen wollen und dann der Ice-Age Vergleich! der Hammer! Realsatire vom feinsten.

    Ich hoffe dieser Afdler stirbt nich so schnell weg, sonst muss man sich am Ende noch mit welchen rumschlagen die ihren IQ nicht von einem Stück Brot geerbt haben.

    Antworten

  5. Stimmt nicht, Jan. Es kam mir nämlich bei den Linken (Wagenknecht) auch so vor. Dein Empfinden wird daran liegen, dass du den/manchen Ausagen dieses AfD-Politikers / der Partei grundsätzlich zustimmst und denen anderer Parteien nicht. Deswegen nimmst du die kritischen Fragen an andere Politiker als nicht so gravierend wahr.
    Ich behaupte einfach mal: So gehts allen.

    Antworten

  6. Offenbar hätte Herr Glaser die Wissenschaftssendungen sehr gebraucht, die er von einem „kleinen, feinen öffentlich-rechtlichem Rundfunk“ einfordert.

    Jungejungejunge – und das will die Partei der Professoren sein?

    Antworten

  7. Jan, Deine Anmerkung kann ich nicht nachvollziehen.

    Für mich hat er genau die richtigen Fragen gestellt, nämlich das was die AfD gegenüber den anderen Parteien alles anders machen möchte und die Frage nach dem warum.

    Möchtest Du nicht wissen mit welchen Themen die AfD weitreichende Änderungen in der Politik/Gesellschaft vornehmen möchte?

    Antworten

  8. Glaser redet total um den heißen Brei. Schwierige Fragen beantwortet er meiner Meinung nach kaum oder gar nicht.
    Eine Rechtfertigung ist unangebracht, wenn die Antwort auf die Frage so oder so gegen Menschenrechte verstößt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.