Artikel
10 Kommentare

Der Ex-Staatspräsident der Malediven über Klimawandel, Islam & Saudi-Arabien – Episode 311

Mohamed is ein maledivischer Politiker, Menschenrechtler und Umweltschutzaktivist. Er war der vierte Staatspräsident der Malediven von 2008 bis 2012 und dabei das erste demokratisch gewählte Staatsoberhaupt. Davor gab’s Diktatoren. Nasheed wurde berühmt, als er 2009 die erste Unterwasser-Kabinettssitzung abhielt. Tilo redet mit Mohamed über seinen Einsatz gegen den Klimawandel und für Umweltschutz und warum die Malediven in Gefahr sind.

Dann geht’s um die Malediven an sich: Was für eine Staatsform, was für ein Land sind die Malediven? Warum muss jeder Bürger ein Moslem sein? Gibt es keine Religionsfreiheit? Was für einen Einfluss hat Saudi-Arabien? Warum gibt es so viele IS-Unterstützer auf den Inseln? Gibt es eigentlich eine Gewaltenteilung? Warum wurde Nasheed so oft in seinem Leben verhaftet? Wie wurde er 2012 aus dem Amt geputscht? Und warum hatte er sich als Präsident Hilfe von deutschen Imamen geholt?

Das und vieles mehr in unserer 311. Folge – wir haben sie am 30. Mai 2017 in Berlin aufgenommen.

Twitter: @mohamednasheed

 

Bitte unterstützt unsere Arbeit finanziell:
Tilo Jung
IBAN: DE36700222000072410386
BIC: FDDODEMMXXX
Verwendungszweck: Jung & Naiv

PayPal ► http://www.paypal.me/JungNaiv

Fanshop ► http://fanshop-jungundnaiv.de/

10 Kommentare

  1. Der Islam ist eine friedliche tolerante Religion ? Wie genau hat sich er Islam ausgebreitet ?

    Antworten

  2. Wunderschönes Bild: Tilo in Shorts und Herr Nasheed komplett angezogen in Anzug, sogar mit Krawatte.
    Respekt! Ich hätte mich das nicht getraut.

    Antworten

  3. War ein sehr einblicksgewinnbringendes Interview – wirklich gut, andere Standpunkte vom anderen Ende der Welt zu hören. Danke!

    Antworten

  4. Zum Thema Erosionsverluste der maledivischen Inseln bietet die Dokumentation „Sand Wars“ von Denis Delestrac ergänzende Einblicke. Mohamed Nasheed wird dort kurz interviewt über menschliche Eingriffe zum Schaden dieses spezifischen Biotops.

    Antworten

  5. Sehr interessantes Interview. Glückwunsch zu einem sehr guten Gast! Erstaunlich wie souverän du das Interview führst, konfrontiert mit einem Menschen mit solchen Lebensumständen. Das Outfit ist perfekt, bist halt Jung und Naiv … Danke dafür!

    Antworten

  6. Bin begeistert auch als Journalistin … mir gefällt was ihr macht und wie ihr es macht … weiter so ….
    greetz

    Petra

    Antworten

  7. Ein wirklich interessantes Interview, das zum einen politische Positionen und Verhältnisse des Staats Malediven darstellt zum anderen Positionen und Standpunkte von Mohamed Nasheed. Er bezeichnet sich selbst Vertreter einer Mitte-Rechts-Konservativen Politik und ist Marktgläubig. Da ist es wenig verwunderlich das er ausgerechnet in London im Exil ist. Das sozialistische Kuba kam wohl eher nicht in Frage.

    Das es in dem Urlaubsparadies derartige demokratische Mängel gibt, war mir nicht Bewusst. Danke für das aufschlussreiche Interview mit dem Ex-Staatspräsidenten von Malediven.

    Antworten

  8. Interessantes Interview.
    Mich hätten zusätzlich zwei Punkte interessiert:
    1. Woher kommt sein Vertrauen in Marktmechanismen? Wessen Geistes Kind ist er?
    2. Wie denkt er über den Zwiespalt TOURISMUS – KLIMAWANDEL? Fährt schließlich kein Zug auf die Malediven.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.