Artikel
4 Kommentare

Anselm Lenz über antikapitalistischen Lobbyismus – Folge 315

Diesmal geht’s um eine Nischenform des Lobbyismus: Dem antikapitalistischen. Anselm Lenz ist ist ein deutscher Dramaturg, Schriftsteller sowie Journalist. Er hat das „Haus Bartleby“ mitgegründet, dem Zentrum für Karriereverweigerung, das Lobbyismus für Demokratie in der Wirtschaft & Ressourcenverteilung machen will. Worum es darum geht, was das ganze überhaupt soll, erklärt Anselm im Jung & Naiv-Interview. Außerdem geht’s zB um Anselms Werdegang, ein „Kapitalismustribunal“ und politische Alternativen in Deutschland.

Das und vieles mehr in unserer 315. Folge – wir haben sie am 20. Juni 2017 in Berlin aufgenommen.

 

Bitte unterstützt unsere Arbeit finanziell:
Tilo Jung
IBAN: DE36700222000072410386
BIC: FDDODEMMXXX
Verwendungszweck: Jung & Naiv

PayPal ► http://www.paypal.me/JungNaiv

Fanshop ► http://fanshop-jungundnaiv.de/
(Wer mindestens €20 gibt, wird im darauffolgenden Monat in jeder Folge als Produzent gelistet)

4 Kommentare

  1. Moin ihr, hat mir gefallen die Sendung. Abe mir fehlt der versprochene Link zu „Walter Benjamin“. Besten Dank

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.