Artikel
2 Kommentare

Medienwissenschaflter Uwe Krüger über „Mainstream“, Atlantikbrücke – Folge 338 (Schreiber Edition)

Uwe ist promovierter Diplom-Journalist und Medienwissenschaftler. Schwerpunkt seiner Forschung an der Universität Leipzig ist die Unabhängigkeit der Medien.

Juliane spricht mit Uwe über seine Forschung: Was soll der „Mainstream“ eigentlich sein? Wo beginnt er, wo hört er auf? Wer hat das „Vertrauen verloren“? Was sind „Elitendiskurse“? Wer gehört zur Elite? Gibt es eine Berliner Blase? Wie wird über Krieg berichtet? Was ist daran problematisch, wenn Journalisten Mitglieder in Lobbyvereinen sind? Sollte man gar nicht Mitglied zB in der „Atlantikbrücke“ sein? Was hat eine solche Mitgliedschaft für Folgen? Kann man das nachweisen? Ist die Bilderberg-Konferenz an sich problematisch? Warum sollte man eine Teilnahme nicht generell ablehnen?

Das und vieles mehr in der 338. Folge mit J&N-Redakteurin Juliane Schreiber – wir haben sie am 10. November 2017 in Berlin aufgenommen.

Uwe auf Twitter

Juliane auf Twitter

Bitte unterstützt unsere Arbeit finanziell:
Tilo Jung
IBAN: DE36700222000072410386
BIC: FDDODEMMXXX
Verwendungszweck: Jung & Naiv

PayPal ► http://www.paypal.me/JungNaiv

(Wer mindestens €20 gibt, wird im darauffolgenden Monat als Dank in jeder Folge als Produzent gelistet. NEU: Wer €100 gibt, wird sogar für den Rest des Jahres als Produzent im Abspann geführt.)

Fanshop ► http://fanshop-jungundnaiv.de/

2 Kommentare

  1. Pingback: Hinweise des Tages | NachDenkSeiten – Die kritische Website

  2. Pingback: Hinweise der Woche | NachDenkSeiten – Die kritische Website

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.