Artikel
2 Kommentare

Außenpolitiker Omid Nouripour (Die Grünen) über Iran, ISIS & die „Atlantikbrücke“ – Folge 351 (Schreiber Edition)

Omid ist seit 1996 Mitglied bei den Grünen und seit 2006 Mitglied des Deutschen Bundestags. 2009 bis 2013 war Omid sicherheitspolitischer Sprecher seiner Fraktion, danach wurde er außenpolitischer Sprecher der Grünen im Bundestag und ist es bis heute.

Mit Juliane spricht Omid über seinen Werdegang, die Zeit im Iran und die aktuellen Entwicklungen dort. Es geht um seine außenpolitischen Positionen, die Bekämpfung des islamischen Staats, Ukraine, deutsche Waffenlieferungen und seine Mitgliedschaften in Vereinen: Warum ist Omid Mitglied bei der „Atlantikbrücke“? Was macht man da? Kann das nicht alles ein wenig transparenter ablaufen? Muss Omid eigentlich pro-amerikanisch, pro-NATO, anti-Russland sein? Wie hält er es mit den Drohnenangriffen via Ramstein?

Das und vieles, vieles mehr in der 351. Folge – wir haben sie am 15. Januar 2018 in Berlin aufgenommen.

Online:
Homepage
Omid auf Twitter
Juliane auf Twitter

 

Bitte unterstützt unsere Arbeit finanziell:
Jung
IBAN: DE36700222000072410386
BIC: FDDODEMMXXX
Verwendungszweck: Jung & Naiv

PayPal ► http://www.paypal.me/JungNaiv

Fanshop ► http://fanshop-jungundnaiv.de/

2 Kommentare

  1. Ist es verantwortungsvolles handeln, jahrelang in einem Verein Vorstandsmitglied zu sein, ohne zu wissen, was er tut?

    Antworten

  2. Wieder mal alles besser als alles, was man in den ÖR Medien so sieht.
    Und Juliane geht locker als die Audrey Hepburn des politischen Journalismus durch. Klar, ist ein bisschen oberflächlich. Hat aber meine Wahrnehmung von der evil Atlantikbrücke ein wenig relativiert…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.