Artikel
1 Kommentar

Gerald Knaus, Erfinder des „Flüchtlingsdeals“ der EU & Türkei – Folge 359

Wir sind zu Gast beim ESI, der „Europäischen Stabilitätsinitiative“. Mitgründer und Vorsitzender der unabhängigen Denkfabrik ist Gerald Knaus. Das ESI hat den sogenannten Flüchtlingsdeal zwischen der EU und der Türkei erarbeitet. Wie es dazu kam, erklärt Gerald im Interview.

Zunächst geht es aber um Geralds Werdegang: Was hat er während des Jugoslawienkrieges gemacht und wie ist er mit seinen Mitstreitern darauf gekommen, das ESI zu gründen? Was für Papiere hat der Verein seit der Gründung 1999 ausgearbeitet? Wie schafft das ESI ihre Einschätzungen in den Umlauf zu bringen? Wer finanziert den Verein?

Dann geht’s um die europäische Flüchtlingspolitik: Funktionierte das „Dublin-Abkommen“ zumindest vor der sogenannten Flüchtlingskrise? Wie argumentieren die Rechten und Rechtsextremen in Europa? Wie ist Gerald auf den Plan für die Türkei und der EU gekommen? Und wer hat sich ihn am Ende zu eigen gemacht? Warum gab es einen „Merkelplan“, einen „Samsom-Plan“ und einen „Davotuglu-Plan“? Was hat das „Statement“ überhaupt vorgesehen? Warum war es kein „Deal“?

Wie ist Gerald mit der Umsetzung zufrieden? Was haben die Türken nicht umgesetzt, was hat die EU verschlafen? Warum sterben noch immer Flüchtlinge auf dem Mittelmeer? Warum wurden nicht ausreichend „legale Fluchtwege“ geschaffen? Würde Gerald seinen Plan heute nochmal ganz genauso pitchen?

Das und vieles, vieles mehr in der 359. Folge – wir haben sie am 27. Februar 2018 in Berlin aufgenommen.

Gerald online:
Twitter https://twitter.com/rumeliobserver
– www.esiweb.org

 

Bitte unterstützt unsere Arbeit finanziell:
Jung
IBAN: DE36700222000072410386
BIC: FDDODEMMXXX
Verwendungszweck: Jung & Naiv

PayPal ► http://www.paypal.me/JungNaiv

Fanshop ► http://fanshop-jungundnaiv.de/

1 Kommentar

  1. PhöFred Walter, Henkelshof 5-7, 42897 Remscheid,
    INFO: Iris Bonavida, Gerald Knaus, ES., Nora Markard, Alexander Kain, PnP
    Liebe Zeitfreunde,
    Flüchtlinge deren verbrecherische Vertreibungen, teilweise initiiert von christlichen Regierungen und unserem
    „imperialen Lebenswandel“ geschuldet, die bis heute eine Neokolonisierung ganzer Länder betreiben. In Flücht-
    lingsfragen die Unfähigkeit, Macht oder Recht oder gar Empathie bis zu einer Handlungsunfähigkeit zu trennen.
    Also weiter rechtlose Rückführungen (Grenzstaus eingerechnet?, Abschreckung, Abschiebung, Auslagerung (Ankerzentren
    mit dem Eingangsschild „Arbeit macht ….“?), in Händen von Gewalt und Verbrechen bei gleichzeitiger Radikalisierung der
    Politik? Begleitet von der Grundlage „bewusster und intelligenter Manipulation von Massen als wichtiges Ele-
    ment der demokratischen Gesellschaft“ (Edward Bernays).
    Vorgegeben in Redaktionskonferenzen, (80% Kapital abhängig) der zur selbsthypnotischer Objektivität neigenden Medien,
    Talkshows, bezahlten Meinungsjournalismus, in der Flüchtlinge und größte Verbrechen uns nur noch als „Kulturgut“
    vermittelt werden? Über allem steht der Schlachtruf der „Freiheit der Märkte“ als entlarvte (BlackRock) Chimäre.
    Werden in Talkshows aber politisch instrumentiert behandelt. Also weiter frei nach Norman Birnbaum:
    „Die intern. Eliten der multinationalen Konzerne beherrschen nicht nur die Produktionsmittel, sondern auch die
    Mittel zur politischen Willensbildung.“ Stimmt es folglich, dass „Liberalismus unvereinbar ist ( F.A.v.Haydeck / Kate-
    schismus der FDP) mit unbeschränkter Demokratie“? Weiter eine totalitäre Zukunft ohne Demokratien, geführt weit-
    gehend vom Finanzimperialismus mit deren über Politik abgesicherten Gesetzen, das schleifen des Rechts mit der
    Entmündigung der Demokratie mit „räuberischen Erpressungen“( NY Times)und Ausbeutung der Gesellschaften.
    Hin zu einem „Trumpismus“, dem Klub der Willfährigen mit der Einführung eines (Blankfein/Goldman Sachs: „Wir verrichten
    Gottes Wort) Staatsterrorismus, auch gegen Flüchtlinge, wo Wettbewerb (BlackRock Syndrom) und Freiheit der Märkte ab-
    geschafft, die Zukunftsfähigkeit verloren geht. Begleitet von einer„Endsozialisierung (R.B.Reich) getrieben in Elends-
    ökonomien“, mit einer eingeschlossenen Sklavenhaltung in der Migrantenpolitik als Zukunftsoption?
    Ach ja, die Flüchtlinge? Bei der organisierten Massenverdummung fällt gar nicht auf, dass die Flüchtlinge nur vor-
    geschobene ablenkende „Rettungsanker“ auch unserer Finanzoligarchen mit ihren „Hintergrundschatten“ oder
    den CSU Häuptlingen aus dem „Land der Bewegung“ darstellen. Zielorientiert geht es um Merkel muss weg!?
    Weg frei für die neue „Superklasse“ des kannibalistischen Kapitalismus, einer „Kriminalität auf höchster Ebene“,
    die die Globalisierung zu ihren Bedingungen vorantreiben. Für uns ist neben das ablenkende Brüllen von Partei-
    orsstammtischen eine noch weitergehende neoliberale radikale Fassadendemokratie, aber ohne demokratische
    Zukunft vorgesehen. Flüchtlinge einer gewünschten US Beggar-thy-Neighbour Politik, überflüssiges „Menschenma-
    terial“, bei der konzipierten (Griechenlands Goldman Sachs Konzept als Blaupause) antidemokratische Zeitenwende Abschaffung
    der Restedemokratien von globalisierten„Killern“,auch Finanzimperialismus genannt? Nein? Die realen Ursachen der
    Flüchtlingsströmen (global 60 Millionen /Abschiebung 1.600/Rückgang seit 2015 um 90%!!) einmal realistischer betrachtet?

    Die Fremdenfeindlichkeit, der psychologisch erklärbare archaische Hass auf andere als Selbstzweck, wird immer
    noch widersprochen?! Die „Spielwiese“ von zunehmend „verstaatlichter Kriminalität“ (Spiegel 48/2009) und deren
    Erfindungsreichtum, den „Grundgesetzen“ des Kapitalismus, wie die Gier nach Geld, Macht und Kontrolle über die
    Menschen, einer organisierten Unverantwortlichkeit, die den Verstand tötet! Aber das Geschäftsmodell der selbst-
    ernannten „Eliten“. Heute der durch von uns mitverschuldeten Terror „Rampage Killing“, einem pathologischen Nar-
    zissmus, rückständiger aus den Reichen korrupter Verlierer aus Unrechtsystemen, verbunden mit dem erkennbaren
    „Abschied des weißen Mannes von seiner Vorherrschaft“. Die die Welt ungerührt lieber in die Luft jagen, als auf
    ihre erbeuteten Vorrechte zu verzichten!? Sie artikulieren sich über gewaltbereiten Rändern und Fake News als Re-
    gierungsprogramm a la Trump. Unser ererbtes ablenkendes Gestammel von unseren „Feinden“:„Gäbe es den Juden
    nicht, so müssten wir ihn erfinden.“ Die eigene Demaskierung eines faustischen Packt auch und je nach Tageslage a
    la Trump gegen täglich neue Feindbilder. Heute mangels Alternativen, Wissensverweigerung oder Denkunfähigkeit
    die Flüchtlinge, der ISLAM, (die Saudis als die aktivsten Terrorunterstützer natürlich ausgeschlossen) oder gar die von den USA (Bremer,
    der das gesamte Sadam-Militär entließ) mit „geschaffene“ IS werden? USA, heute eine „Nation (G.Packer) in Abwicklung“?

    Und die Realitäten? Was ist Deutsch? Ein Sammelsurium unterschiedlichster Rassen über Jahrhunderte, Römer,
    Hugenotten, Polen, Romanen etc., ein immerwährender Schmelztiegel unterschiedlichster Völker,aber immer mit
    der gleichen „Urmutter“ Namens LUCY, aus deren Linie vor gefühlt 50.000 Jahren sich einige frühe „Migranten“zu
    uns verirrten, wir in Millisekunden der Erdgeschichte mit einem nach unserem Abbild geschaffenes Gottesbild
    dieser Erde den Stempel unserer Überlegenheit bei abnehmender Vernunft, Moral und Ethik aufdrückten .
    Wir wollen keine höhere „Bildeliten“ einer „Antikultur“ sein, und machen dennoch so weiter?! Warum?
    Auch unser „Wiederaufstieg“nach 1945 war und ist und wird auch künftig für unser weiteres Wohlergehen nur von
    zu uns kommenden Menschen abhängig sein, unabhängig davon, welcher Rasse sie angehören, welchen Migranten-
    hintergrund sie hatten. Das Ignorieren natürlich die Rechtsausleger der Parteien, unsere „Neobrüllaffen“aus dem
    1000-jährigen Reich einer Antikultur, oder die politischen pubertären „Alleswissern“, die Brüller von “Parteiorts-
    stammtischen“ mit ihren umfassenden aber längst überholten Ideologien aber vorhandener Realitätsabwehr!

    Kleine Erinnerungen, wobei Unwissen oder aber überholte Ideologien von gestern als gebräuchliche Ausrede dann
    nicht mehr gelten sollte:
    1916 mit willkürlichen Grenzziehungen im Orient STOP Die Mandatspolitik 1930/31 STOP Der gewählte Präsident Mossadegh wird unter
    „Vermittlung“ der CIA abgesetzt, weil er die Verstaatlichung der Ölförderung gegen die Multis durchsetzen wollte.Ein US freundlicher aber
    radikaler Pfauentron wird installiert STOPUSA bauten einen „Freund“ Bin Laden auf, der sich aber nicht an die US Spielregeln hält. STOP Die
    USA lassen einen Sadam in Folge mit Millionen Toter gegen den Iran marschieren, statten gleichzeitig beide Seiten mit Waffen aus STOP
    US Politik:“Erst draufschlagen dann denken“,Grundlage der apokalyptischen Entwicklung im Süden. Stop Führen Angriffskriege gegen den
    ehem. Freund und„Atomrüster“Sadam, ohne Konzept, aber bereits 10 Jahre vorher von deren „Hintergrundschatten“ (Verrückte genannt)
    vorbereitet. STOP IS als islamischer Faschismus als Konsequenz! STOP Bei den Erfindungen von Feindbildern werden geflissentlich die
    SAUDIS als „Hintergrundschatten“ von Revolutionen und Terror für religiöse Wahnideen als Führungsmittel übersehen. STOP Flüchtlinge
    werden die Realitäten des 21. Jahrhunderts und Ausdruck des Zerfalls der Gesellschaften, angeführt vom „Freihandelsimperialismus“ globaler
    Finanzoligarchen!?STOP Landgrabing in Afrika in extremen Dimensionen STOP Mobilität aber waren Grundlage aller menschlichen Entwick-
    lungen! STOP Von den „Neocäsaren“ direkt oder indirekt Initiierten Kriege und Krisen sind Grundlage größter Profite für Kapitalkonstrukte
    und (J.Riesen:“State of war“) ein US Geschäftsmodell STOP Unsere „Freunde“ betreiben seit Jahrzehnten zusammen mit China und den kor-
    rupten Finanzeliten die Globalisierung als Krieg, eine Art „ökonomischen Terrorismus“(Dan Rave/CIA) mit gesteigerter Fluchtursache der Zu-
    kunft (Min J.Müller CSU/FR 8.7.17), mit dem „Freihandelsimperialismus, der Ausbeutung der Schwellenländer durch die Reichen“ .Stop
    Massenmorde des Orient unter Augen unserer „vorbildlichen“ westlichen Demokratien und EU, deren Ursachen die USA Oligarchen (auch
    wir) zum IS mit geschaffen haben.STOP Putin bombt sich über Assad und verzichtbarem „Menschenmaterial“ in die Führungsriege mit direk-
    ten Folgen für die EU des Westens zurück?! STOP Die vom Westen/Osten mit initiierten zerfallenden Gesellschaften, Arbeitslosigkeiten/
    Flüchtlingsströme, schaffen über Armut und Ausbeutung die Voraussetzungen für Aufstände und Terror, den Zerfall auch der EU STOP
    Das griechisches „Geschäftsmodell“,unserer „Möchtegernökonomen“ von den „Parteiortsstammtische“mit Rezessionsprogrammen, Zwangs-
    priatisierungen etc.mit dem Schwachsinn neoliberaler Ökonomie und Geldeliten und sinnloser Bereicherung ausbeuten und in die Re-
    zession führen, konzipiert von Goldman Sachs & Co. Stop (RBB 24.3.15:“Staatsgeheimnis Bankenrettung“ / 10.9. Phoenix:“ Die Spur der
    Troika“) Verschuldung der EU. Griechischen Schulden werden danach immer unsere (Goldman Sachs) Schulden sein und bleiben! Usw.

    Wohin dann mit den Millionen möglicher kommender Flüchtlinge, mit dem paranoiden Religionsfaschismus und
    diktatorischer Ökonomien und neoliberalem Politikversagen bei steigender Kriminalität in fast allen Führungs-
    etagen, sowie mehr und mehr zerfallenden Gesellschaften? Wir leben in unserer globalisierten Welt in gegen-
    seitiger Abhängigkeit, einer Schicksalsgemeinschaft, mit massiven Herausforderungen, die aber immer häufiger
    zu Zusammenbrüchen neigen. Das Erfolgsmodell der Homo Sapiens, ehem. des Teilens und die Fürsorge für An-
    dere. Heute: „Jeder für sich verantwortlich°? Unsere Gesellschaften ausgeliefert über eine nationale ideolo-
    gischen Indoktrinierung und hemmungslosem Neoliberalismus mit überholten Denkmustern einer „Marktkon-
    formen Demokratie“nur, wo die Gier den Verstand tötet?
    Ein unregulierter Kapitalismus, wo sich das „System letztlich selber frisst“!(P.Pohlmann, Unilever, Prof. Fratzscher, NY Times,
    Juli 2016, D. Precht, Seneca, Phoenix etc.)
    Die Frage eines im 21. Jahrhundert immer noch suchenden Laien und Bürgers:
    Investigativer Journalismus, Politiker, Wissenschaftler, unseren Grundgesetzen, ihrem Gewissen verantwortlich,
    die das verantwortliche auf die Zukunft gerichtete DENKEN nicht verlernt haben, dem narzißtischen„Trumpismus“
    und Fake news als volksfeindliches Geschäftsmodell und Lebensgrundlage des allgemeinen Unrechts entfliehen
    wollen, gegen einen Weg in die spätrömische Dekadenz, aber wo bleiben sie?!
    Fred Walter, 2017/2018

    „Die Einebnung der Gehirne hat sich vollzogen. Man versammelt sich in gleichdenkendem Kreis. Man denkt in gleich nivellierten Kategorien. Wer
    mitdenkt, wer selbstkritisch anders denkt, wird als Gegner empfunden“ (Untergang des Abendlandes/Oswald Spengler)
    nix Runde / Flüchtlinge

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.