Artikel

Amira Mohamed Ali (MdB, Die Linke) – Folge 404

Wir sind zu Gast im Bundestag und treffen Amira Mohamed Ali, die seit der Bundestagswahl 2017 im Parlament sitzt. Amira ist in Hamburg groß geworden, hat Jura studiert und lebt in Niedersachsen.

Aufgrund ihrer Biografie wurde Amira schon als Jugendliche politisiert, parteipolitisch aktiv wurde sie aber erst 2015 als sie Mitglied bei den Linken wurde. Warum erst so spät? Und wie schafft man es als neues Mitglied so schnell in den Bundestag?

Es geht um Amiras politische Haltungen, ihr Menschenbild und ihren Antikapitalismus. Es geht um ihre Partei und was sie verändern würde: Basisdemokratie? Andere Inhalte? Welchem Parteiflügel gehört sie an und weiß sie schon, wie die Partei wirklich funktioniert? Ist Amira Fan der Idee vom bedingungslosen Grundeinkommen? Wie steht sie zum Thema „offene Grenzen“, das die Linke spaltet? Unterstützt sie die „Aufstehen“-Sammlungsbewegung?

Amira sitzt im Bundestag zum einen im Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft, zum anderen im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz. In welchem musste sie sich erstmal thematisch einarbeiten? Welche Verbraucherschutzthemen liegen ihr am Herzen? Was kritisiert sie an der Musterfeststellungsklage? Was ist das Problem an Stromsperren für Leute, die ihre Stromrechnung nicht zahlen? Welche Probleme sieht sie in der Landwirtschaft? Wie steht sie zum Wolf?

Das und vieles, vieles mehr in Folge 404 – wir haben sie am 18. Dezember 2018 im Bundestag aufgenommen.

Amira im Netz:
Twitter
Instagram
Facebook

Bitte unterstützt unsere Arbeit finanziell:
Jung
IBAN: DE36700222000072410386
BIC: FDDODEMMXXX
Verwendungszweck: Jung & Naiv

PayPal ► http://www.paypal.me/JungNaiv