Artikel

Grüne Spitzenkandidatin Ursula Nonnemacher – Folge 426 | Wahl in Brandenburg

Vierter Teil unserer Interviewserie zur Landtagswahl in Brandenburg am 1. September 2019: Ursula Nonnemacher bildet zusammen mit Benjamin Reschke das Spitenkandidaten-Duo von Bündnis90/Die Grünen und könnte die erste Ministerpräsidentin des Landes werden.

Ursula ist 1997 Mitglied bei den Grünen geworden. Sie erzählt, wie es sie in den Osten verschlagen hat, wo sie bis 2009 als Klinikärztin arbeitete. Seitdem ist sie Landtagsabgeordnete in Potsdam und seit 2017 grüne Fraktionsvorsitzende.

Neben Ursulas Werdegang geht’s um ihre Vorstellungen für die Zukunft Brandenburgs: Wie schnell muss der Kohleausstieg passieren? Warum wollen die Grünen keine Jahreszahl nennen? Wie viel neue Windräder müssen in den nächsten Jahren gebaut werden? Wie muss man Windkraftgegnern umgehen? Wie kann man sie für erneuerbare Energien begeistern? Was sind für sie „rote Linien“ in politischen Verhandlungen? Warum wurde Ursula früher „Spinnerin“ genannt?

Es geht auch um die hässlichen Seiten in Brandenburg: Was wollen die Grünen gegen Rechtsextremismus tun? Was sind die Ursachen für den Aufstieg der Rechtsradikalen und Rechtsextremen? Wie können die Ursachen beseitigt werden?

Das und vieles, vieles mehr in Folge 426 – wir haben sie am 18. Juli in in Falkensee aufgezeichnet. Es folgt Teil 5 mit der Brandenburger Spitzenkandidatin der Linken.

Folge 423: Andreas Kalbitz, Spitzenkandidat der AfD
Folge 424: Ingo Senftleben, Spitzenkandidat der CDU
Folge 425: Dietmar Woidke (SPD), Brandenburgs Ministerpräsident

Bitte unterstützt unsere Arbeit finanziell:
Jung
IBAN: DE36700222000072410386
BIC: FDDODEMMXXX
Verwendungszweck: Jung & Naiv

PayPal ► http://www.paypal.me/JungNaiv