Artikel

Philosoph Philipp Hübl über Ekel, Loyalität & andere menschliche Eigenschaften – Folge 348

Philipp ist Juniorprofessor für Philosophie an der Universität Stuttgart und forscht zur moralischen Identität und den philosophischen Grundlagen der Moralpsychologie sowie der Politik. Er hat bereits einige Bücher veröffentlicht (zB „Der Untergrund des Denkens. Eine Philosophie des Unbewussten“ und „Folge dem weißen Kaninchen … in die Welt der Philosophie“).

Mit Philipp geht’s ausführlich um unsere moralischen Emotionen wie zB der Ekel. Warum ekelt sich der Mensch überhaupt und vor was? Warum ist das bei jedem von uns unterschiedlich ausgeprägt? Was sagt unser Ekel über uns aus? Warum ist ein Mensch loyal und wem gegenüber? Was sagen unsere Haustiere über uns als politischen Menschen aus? Warum finden wir es eigentlich an sich ekelig Menschenfleisch zu essen? Woher kommt die Angst, die Furcht, der Ekel vor Flüchtlingen? Woher kommt Empörung und Wut? Warum empört uns konkretes Leid auf der Straße, aber nicht systemisches Leid? Warum sollten „Wutbürger“ lieber „Ekelbürger“ genannt werden? Kann man Menschen vom „rechten Rand“ zurückholen und was kann man dafür tun?

Das und vieles, vieles mehr in der 34. Folge – wir haben sie am 6. November 2017 in Berlin aufgenommen.

 

Bitte unterstützt unsere Arbeit finanziell:
Jung
IBAN: DE36700222000072410386
BIC: FDDODEMMXXX
Verwendungszweck: Jung & Naiv

PayPal ► http://www.paypal.me/JungNaiv

Fanshop ► http://fanshop-jungundnaiv.de/

Zur Podcastversion

Diskutiere und Kommentiere im Forum!
Werdet Unterstützer unserer Arbeit & verewigt euch im Abspann!
Wer mindestens 20€ gibt, wird im darauffolgenden Monat am Ende jeder Folge als Produzent gelistet.
Jung & Naiv
IBAN: DE854 3060 967 104 779 2900
BIC: GENODEM1GLS
BANK: GLS Gemeinschaftsbank